AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.Anmeldung

Mit Zugang der Bestätigungsmail/Rechnung kommt der Vertrag mit dem Teilnehmer zustande. Der Teilnehmer hat das Entgelt für den Workshop spätestens bis zu dem in der Rechnung genannten Termin zu bezahlen.

2. Absage durch den Veranstalter

Falls der Workshop aufgrund von höherer Gewalt oder Krankheit der/des Referenten ausfallen muss, hat der Teilnehmer weder Anspruch auf Schadens- oder Kostenersatz, noch auf Nachholung des Termins. Der Veranstalter behält sich vor, den Workshop ebenso bei zu geringer Teilnehmerzahl zu stornieren. Das bereits gezahlte Entgelt wird in diesem Fall erstattet. Die Erstattung weiterer Kosten, wie Reise- und/oder Übernachtungskosten ist ausgeschlossen.

3. Stornierung durch den Teilnehmer

Der Teilnehmer kann bis 4 Wochen vor Beginn des Workshops schriftlich ohne Nennung von Gründen von dem Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung.

Das bereits gezahlte Entgelt für den Workshop wird bei fristgerechtem Rücktritt erstattet. Geht eine Rücktrittserklärung nach o.g. Frist ein oder erscheint der Teilnehmer nicht zum Workshop, erfolgt keine Erstattung des bereits gezahlten Entgeltes. Der Teilnehmer ist im Verhinderungsfall berechtigt einen Vertreter am Workshop teilnehmen zu lassen.

4. Preise und Rechnung

Die ausgewiesenen Preise verstehen sich inklusive 19% Mehrwertsteuer.

5. Haftung
Die Teilnahme am Workshop erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter haftet nicht für Personen- oder Sachschäden. Eine Haftung für Diebstahl und/oder Beschädigungen für mitgebrachte Ausrüstung etc. ist ausgeschlossen. Für Schäden, die die Teilnehmer selbst und/oder durch ihr Verhalten am Veranstaltungsort, der zur Verfügung gestellten Ausrüstung des Veranstalters, oder an Fremdeigentum verursachen, sind die Teilnehmer im gesamten Umfang haftbar. Für körperliche Schäden im Rahmen eines Workshops wird keine Haftung durch die Veranstalter übernommen.
Alle Workshopinhalte werden nach bestem Wissen und Gewissen geplant, jedoch ist der Veranstalter nicht haftbar für die Erreichung des persönlichen Lernzieles.

6. Berichterstattung
Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass im Rahmen der Berichterstattung über den Workshop Bilder von ihnen angefertigt und veröffentlicht werden.

7. Anerkennung der Bedingungen
Diese o.g. Bedingungen für die Teilnahme an dem Workshop sind verbindlich. Mit der Anmeldung und Buchung des Workshops werden diese Bedingungen vom Teilnehmer akzeptiert.

8. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. Es gilt deutsches Recht.